Folgt uns auf Facebook, Instagram oder Telegram für unsere Neuigkeiten und Angebote!

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Rezept: Linsen-Bolognese – Vegan

Linsen-Bolognese – Vegan 

Menge reicht für zwei Personen. 

 

Kohlenhydratquelle:

200 g Spaghetti (klassisch oder glutenfrei)

 

Für die Bolognese

125 g rote Linsen (beim Kauf darauf achten, dass man sie nicht einweichen muss)

250 ml Wasser

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

400 g gehackte Tomaten, Dose (alternativ: 500 g frische Tomaten)

2 EL Tomatenmark

Paprikapulver scharf

Paprikapulver edelsüß

Oregano

Salz

Pfeffer - schwarz & frisch gemahlen

 

Als Beilage:

100 g Rucolasalat

Essig

Öl

Salz Pfeffer

Add-on: geröstete Sonnenblumenkerne

 

Zubereitung:

Spaghettiwasser aufsetzen und nebenbei entsprechend der Angaben auf der Packung zubereiten.

 

Die Zwiebel und Knoblauchzehen klein hacken und mit 1 EL Olivenöl bei geringer Stufe anschwitzen. Danach das Tomatenmark und Paprikapulver mit anrösten und dann mit Wasser ablöschen. Die roten Linsen waschen und dann hinzugeben, sowie die gehackten Tomaten. Das Ganze 20-30 min köcheln lassen. Falls die Linsen zu viel Wasser ziehen, nochmal ein bisschen hinzugeben. Das Oregano, sowie Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack hinzufügen.

 

Währenddessen Rucola waschen und ein bisschen kleinhacken. Danach das Salatdressing anrühren und ggf. die Sonnenblumenkerne anrösten.

Guten Appetit!

Wissenswertes zu den Nährstoffen dieses Rezepts:

Dieses Gericht wimmelt nur so von tollen Mikronährstoffen:

Wir haben einmal den Rucola, der durch seine Senfölglykoside tolle sekundäre Pflanzenstoffe enthält, sowie reich an Kalium und Calcium ist.

Dann haben wir die roten Linsen, die eine tolle Ballaststoffquelle sind und dadurch länger satt machen. Zudem enthalten sie wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Zink, Magnesium und Folsäure.

de