FAQ

Akazienfaser*

Die Akazienfaser ist ein wasserlöslicher Ballaststoff, der aus dem Saft der Akazienbäume gewonnen wird, insbesondere von Arten wie Acacia senegal und Acacia seyal.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Ballaststoffreiche Ergänzung: Akazienfaser ist reich an löslichen Ballaststoffen, insbesondere in Form von prebiotischen Oligosacchariden. Diese Ballaststoffe dienen als Nahrung für nützliche Darmbakterien und unterstützen so die Darmgesundheit und die Verdauung. Neben ihrer präbiotischen Eigenschaft ist die Akazienfaser auch entzündungshemmend, immunstimulierend und entgiftend (PMID: 23609775).

2. Appetitzügler: Aufgrund ihrer Faserstruktur kann Akazienfaser dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu erhöhen und so das Verlangen nach übermäßigem Essen zu reduzieren. Dies kann bei der Gewichtskontrolle hilfreich sein (PMID: 33435475).

3. Regulierung des Blutzuckerspiegels: Die löslichen Ballaststoffe in Akazienfasern können dazu beitragen, den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach einer Mahlzeit zu verlangsamen. Dies ist besonders für Menschen mit Diabetes von Bedeutung (PMID: 33672963, PMID: 22473073).

4. Verbesserung der Darmgesundheit: Akazienfaser kann das Wachstum von gesunden Darmbakterien fördern und somit die Darmflora positiv beeinflussen. Eine gesunde Darmflora steht in Verbindung mit einer besseren Verdauung und einem gestärkten Immunsystem (PMID: 35582906).

Die Einnahme von Akazienfaser kann jedoch bei manchen Menschen auch zu Blähungen oder Verdauungsbeschwerden führen, insbesondere wenn sie in großen Mengen verzehrt wird. Es ist wichtig, die Einnahme schrittweise zu steigern und auf die Reaktion Ihres Körpers zu achten.

Artischocken Extrakt*

Artischockenextrakt wird aus den Blättern der Artischockenpflanze (Cynara scolymus) gewonnen. Die Artischoke ist eine Gemüsepflanze, die seit langem für ihre möglichen gesundheitlichen Vorteile
geschätzt wird. Artischockenextrakt enthält verschiedene bioaktive Verbindungen, darunter Cynarin, Flavonoide, Luteolin, Chlorogensäure und andere Antioxidantien.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Förderung der Lebergesundheit: Artischockenextrakt wird oft für seine mögliche Unterstützung der Leberfunktion geschätzt. Er kann
helfen, die Produktion und den Fluss von Gallenflüssigkeit zu erhöhen, was wiederum bei der Verdauung von Fetten und der Entgiftung hilfreich sein kann (PMID: 29520889, PMID: 26310198).

2. Senkung des Cholesterinspiegels: Einige Studien deuten darauf hin, dass Artischockenextrakt dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel zu senken, insbesondere den LDL-Cholesterinspiegel (das
"schlechte" Cholesterin). Dies wird auf die Anwesenheit von Cynarin und anderen Verbindungen im Extrakt zurückgeführt (PMID: 26310198).

3. Unterstützung der Verdauung: Artischockenextrakt kann die Verdauung fördern, indem er die Magensäureproduktion reguliert, die Gallenflüssigkeit erhöht und die Darmbewegungen stimuliert. Dies kann bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Sodbrennen helfen (PMID: 26310198).

4. Gewichtsmanagement: Aufgrund seiner verdauungsfördernden Eigenschaften und der möglichen Fähigkeit, den Cholesterinspiegel zu senken, wird Artischockenextrakt manchmal in
Gewichtsmanagement- Programmen eingesetzt (PMID: 26310198).

5. Antioxidative Wirkung: Die im Artischockenextrakt enthaltenen Antioxidantien können dazu beitragen, Zellschäden durch freie Radikale zu reduzieren und somit die allgemeine Gesundheit zu unterstützen (PMID: 30345589).

Ashwagandhawurzel-Extrakt mit Withanolide

Diese Pflanze wird seit dreitausend Jahren in der ayuverdischen Medizin angewandt. Die Wirkung der Withanolide ähnelt der des asiatischen Ginsengs.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Antientzündlich: Studien zeigten positive Effekte auf den verminderten Entzündungsgrad (doi.org/10.3109/13880208509069028).

2. Minderung von Stress: In einer Studie zeigen Tiere unter der Zugabe von Ashwagandha reduzierte Stress-Symptome, was eine Antistresswirkung bestätigt (PMID: 11137343). Auch als Antidepressiva und Angtlöser zeigte Ashwagandha in einer Studie an Nagetieren Wirkung, in der traditionellen chinesischen Medizin wird es zur Stabilisierung der Stimmung eingesetzt (PMID: 10075127).

3. Anti-Aging: Eine Studie an 50-59 jährigen Männern zeigte eine signifikante Verbesserung der RBC-Blutwerte und Haarmelanins durch die Einnahme von 3g Ashwagandha täglich. Auch der Cholesterinspiegel im Serum sank und es wurde von 70% der Teilnehmer über eine erhöhte sexuelle Leistung berichtet (vgl.Bone, K. 1996, Clinical Applications of Ayuverdic and Chinese Herbs, S.137 ff.).

4. Hypolipidämischer Effekt: eine Studie an Tieren zeigte eine Verringerung der Gesamtlipide, Cholesterin, Triglyceride und der Lipidperoxidation. Das Plasma-HDL-Cholesterin stieg an (PMID: 11054855, 16713218).

5. Ausdauer, Energie, Leistung: Eine aktuelle Studie bestätige den positiven Effekt von Withaniasomnifera auf die kardiorespiratorische Ausdauer und die maximale aerobe
Kapazität (V02 max). Das Ergebnis durchgeführter Fragebögen deutet aufeine verbesserte Erholung und Fitness hin (PMID: 33600918).

und einiges mehr...

Astragalus

Astragalus, auch bekannt als Astragalus membranaceus oder Tragant, ist eine Pflanze, die in der traditionellen chinesischen Medizin weit verbreitet ist. Die Wurzeln von Astragalus werden häufig zu verschiedenen Zwecken verwendet, insbesondere zur Unterstützung des Immunsystems und zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens. Die wichtigsten Bestandteile von Astragalus membranaceus sind Polysaccharide, Flavonoide und Saponine.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Immunsystem-Unterstützung: Astragalus wird oft als Adaptogen betrachtet, eine Substanz, die dem Körper helfen soll, besser auf Stress und Krankheiten zu reagieren. Es wird angenommen, dass Astragalus das Immunsystem stimuliert und stärkt, indem es die Produktion von Immunzellen erhöht (PMID: 15035888, PMID: 26916911).

2. Entzündungshemmung: Die Verbindungen in Astragalus könnten entzündungshemmende Eigenschaften haben, die bei der Bekämpfung von Entzündungen im Körper nützlich sein könnten (PMID: 29344421, PMID: 26916911).

3. Energie und Ausdauer: Einige traditionelle Anwendungen von Astragalus deuten darauf hin, dass es die Energie steigern und die körperliche Ausdauer verbessern kann. Es wird manchmal von Menschen eingenommen, die sich erschöpft oder schwach fühlen (PMID: 22466546, PMID: 26600717).

4. Herz-Kreislauf-Gesundheit: Astragalus wurde auch zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Gesundheit genutzt. Es wird angenommen, dass es den Blutdruck regulieren und die Durchblutung verbessern kann (PMID: 26343107).

5. Antioxidative Wirkung: Astragalus enthält antioxidative Verbindungen, die dabei helfen können, schädliche freie Radikale im Körper zu neutralisieren und so vor vorzeitigem Zellabbau zu schützen (PMID: 26343107, PMID: 26916911).

6. Krebshemmende Wirkung: Es gibt einige Studien, die darauf hinweisen, dass bestimmte Verbindungen in Astragalus möglicherweise krebshemmende Eigenschaften haben könnten. Diese Verbindungen werden oft als Astragaloside bezeichnet. In Laborstudien haben diese Verbindungen gezeigt, dass sie das Wachstum von Krebszellen hemmen und die Apoptose (programmierten Zelltod) in Krebszellen fördern können (PMID: 29344421, PMID: 26916911).

7. Anti-Aging: Es wird angenommen, dass Astragalus die Vitalität und Ausdauer steigern kann, was wiederum mit einer verbesserten Lebensqualität im Alter in Verbindung gebracht werden könnte (PMID: 29344421).

Calcium

Calcium ist ein lebenswichtiges Mineral, das im Körper in hohen Mengen vorkommt. Es ist entscheidend für eine Vielzahl von biologischen Prozessen und erfüllt wichtige Funktionen im Körper.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Knochengesundheit: Calcium ist ein Hauptbestandteil von Knochen und Zähnen. Etwa 99% des im Körper vorhandenen Calciums befindet sich in den Knochen, wo es Stabilität und Festigkeit verleiht (PMID: 30563174, PMID: 12088515).

2. Muskelkontraktion: Calcium spielt eine Schlüsselrolle bei der Muskelkontraktion, einschließlich der Kontraktion von Skelett- und Herzmuskeln. Bei einer Muskelkontraktion werden Calciumionen in die Muskelzellen freigesetzt, was die Kontraktion ermöglicht (PMID: 7816050).

3. Nervenleitung: Calcium ist für die ordnungsgemäße Übertragung von Nervenimpulsen im Körper notwendig. Es ist an der Freisetzung von Neurotransmittern beteiligt, die für die Kommunikation zwischen Nervenzellen wichtig sind (PMID: 35320763, PMID: 16111566).

4. Blutgerinnung: Calcium ist an der Blutgerinnung beteiligt. Es spielt eine Rolle bei der Aktivierung von Gerinnungsfaktoren, die für die Bildung von Blutgerinnseln wichtig sind(PMID: 23334236, PMID: 29813002).

5. Zellkommunikation: Calcium dient als Signalmolekül, das Zellen zur Kommunikation miteinander und mit ihrer Umgebung benötigen. Es reguliert eine Vielzahl von zellulären Prozessen PMID: 1332089, PMID:
31017899).


Die ausreichende Aufnahme von Calcium über die Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel ist für die Erhaltung der Gesundheit von großer Bedeutung. Ein Mangel an Calcium kann zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen führen, darunter:

1. Osteoporose: Ein Mangel an Calcium kann die Knochendichte verringern und das Risiko von Osteoporose erhöhen, was zu brüchigen Knochen führt (PMID: 12088515).

2. Muskelprobleme: Ein Ungleichgewicht von Calcium im Körper kann Muskelkrämpfe, Schwäche und Probleme mit der Muskelkontraktion verursachen (PMID: 17040091).

3. Nervenprobleme: Störungen im Calciumstoffwechsel können zu Nervenstörungen führen und die Übertragung von Nervenimpulsen beeinträchtigen (PMID: 16111566).

4. Blutgerinnungsstörungen: Calcium ist für die Blutgerinnung unerlässlich. Ein Mangel kann zu Blutungsproblemen führen (PMID: 29813002).

CD mit 432Hz Musik

Wir beschallen unsere Mikronährstoffe 24/7 mit 432 Hz Musik - aber warum?

Normalerweise wird Musik auf einer Frequenz von 440 Hertz (Hz) gestimmt. Unsere Herangehensweise besteht darin, unsere Nahrungsergänzungsmittel mit 432 Hz Musik zu beschallen, um ihre Qualität und Potenz auf eine einzigartige Weise zu unterstützen. Wir glauben an die transformative Kraft von Klängen und Frequenzen auf die energetischen Eigenschaften von Substanzen. Indem wir die Ergänzungsmittel mit 432 Hz Musik beschallen, streben wir eine mögliche Verbesserung der molekularen Struktur und somit der Produktqualität an.  

Ein anschaulicher Unterschied zwischen den beiden Frequenzen wurde in einem Experiment von Dr. Masaru Emoto dokumentiert. Hierbei wurden zwei Wasserschalen mit 432 Hz und 440 Hz Musik beschallt und anschließend das Wasser eingefroren. Die Strukturen des gefrorenen Wassers unterschieden sich markant: Das mit 432 Hz beschallte Wasser zeigte eine klare, symmetrische und kristalline Struktur, während das mit 440 Hz beschallte Wasser eine überlagernde, asymmetrische und flächendeckende Struktur aufwies. Beachtenswert ist, dass beide Wasserproben aus derselben Quelle stammten (DOI: 10.1089/107555304322848913). 

Zudem können die Schwingungen bei 432 Hz körperliche, psychische und seelische Entspannung fördern. Untersuchungen zeigen erhöhte Alpha-Aktivitäten und eine beruhigende Wirkung auf die Schlafarchitektur. Auf emotionaler und energetischer Ebene löst diese Musik Blockaden, unterstützt die Verarbeitung von Erlebnissen und schafft Raum für Loslassen und Neues (PMID: 31879635, PMID: 27430941, DOI: https://doi.org/10.14687/jhs.v18i1.6108, DOI: https://doi.org/10.14687/jhs.v18i1.6108).

Cholin Bitartrat

Cholinbitartrat ist eine chemische Verbindung, die aus Cholin, einer essentiellen Nährstoffverbindung, und Weinsäure (Bitartrat) besteht. Cholin selbst ist ein lebenswichtiger Nährstoff, der eine wichtige Rolle im Körper spielt. Es ist für die Bildung von Zellmembranen, die Produktion von Neurotransmittern (chemische Botenstoffe im Gehirn) und den Transport von Fett aus der Leber notwendig. Cholin wird oft zu den B-Vitaminen gezählt, obwohl es technisch gesehen kein Vitamin ist, da der Körper es in begrenzten Mengen selbst synthetisieren kann. Dennoch ist die Zufuhr über die Ernährung wichtig, da die körpereigene Produktion möglicherweise nicht ausreicht, um den Bedarf zu decken.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Gedächtnis und kognitive Funktion: Cholin ist ein Vorläufer von Acetylcholin, einem wichtigen Neurotransmitter im Gehirn, der an der kognitiven Funktion beteiligt ist. Einige Studien deuten darauf hin, dass Cholin die Gedächtnisleistung und die kognitive Funktion verbessern kann (PMID: 36950691).

2. Fettstoffwechsel: Cholin ist an der Verstoffwechselung von Fett beteiligt, insbesondere an der Mobilisierung und dem Transport von Fett aus der Leber. Es kann helfen, die Lebergesundheit zu unterstützen und die Ansammlung von Fett in der Leber zu reduzieren (PMID: 19906248, PMID: 32042405).

3. Schwangerschaft: Cholin ist während der Schwangerschaft wichtig, da es zur normalen Gehirnentwicklung des Fötus beiträgt. Ein angemessener Cholinspiegel kann dazu beitragen, das Risiko von Neuralrohrdefekten zu verringern (PMID: 29217669).

4. Sportliche Leistung: Cholin kann die körperliche Leistungsfähigkeit unterstützen, indem es den Fettstoffwechsel verbessert und die Energieproduktion während des Trainings fördert (PMID: 34959789).

Die empfohlene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden, da zu hohe Dosen von Cholin Nebenwirkungen wie Übelkeit, Magenverstimmung und einen "fischigen" Körpergeruch verursachen können.

Coenzym Q10

Coenzym Q10, auch als Ubichinon-10 bekannt, ist eine Substanz, die im Körper natürlicherweise vorkommt. Das Coenzym Q10 ist in jeder Körperzelle vorhanden und an der oxidativen Phosphorylierung beteiligt, durch die die Zellenergie ATP gebildet wird.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Energieproduktion: Coenzym Q10 unterstützt die Zellfunktion und hilft, Energie in den Zellen zu erzeugen. Menschen nehmen es manchmal ein, um die Ermüdung zu reduzieren und die allgemeine Energie zu steigern (PMID: 29734881).

2. Herzgesundheit: Es gibt Hinweise darauf, dass Coenzym Q10 bei der Unterstützung der Herzgesundheit helfen kann, indem es den Blutdruck reguliert, den LDL-Cholesterinspiegel senkt und die Funktion des Herzmuskels verbessert (PMID: 29330704).

3. Antioxidative Wirkung: Als starkes Antioxidans kann Coenzym Q10 freie Radikale bekämpfen und oxidative Schäden in den Zellen reduzieren, was wiederum vor vorzeitigem Altern und verschiedenen Krankheiten schützen kann (PMID: 17914161).

4. Sportliche Leistung: Einige Studien legen nahe, dass Coenzym Q10 die sportliche Leistungsfähigkeit verbessern kann, indem es die Energieproduktion in den Muskeln steigert (PMID: 35813842).

Cordyceps (Cordycepin)

Cordyceps ist ein Pilz, der seit langem in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird. Es gibt verschiedene Arten von Cordyceps, aber der bekannteste ist Cordyceps sinensis, der auf Raupen lebt.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Energieerhöhung: Cordyceps kann die Energieproduktion im Körper fördern, indem es die ATP-Synthese unterstützt. Dies könnte dazu beitragen, die Ermüdung zu reduzieren und die allgemeine Energie zu steigern (PMCID: PMC7356751).

2. Atemwegsgesundheit: Es gibt Hinweise darauf, dass Cordyceps positive Effekte auf die Atemwege haben könnte. Traditionell wurde es zur Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt und könnte möglicherweise bei der Unterstützung der Atemwegsfunktion helfen (PMCID: PMC7356751, PMID: 18358654).

3. Immunmodulation: Cordyceps wird auch mit immunmodulatorischen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Es könnte dazu beitragen, das Immunsystem zu unterstützen und die Immunantwort auf Infektionen zu regulieren, obwohl weitere Forschung notwendig ist, um diese Wirkung besser zu verstehen (PMCID: PMC7356751).

4. Antioxidative Wirkung: besitzt antioxidative Eigenschaften. Es kann freie Radikale neutralisieren und somit Zellschäden reduzieren, was potenziell vor vorzeitigem Altern und verschiedenen Krankheiten schützen kann (PMCID: PMC7356751).

Cordycepin ist bekannt für sein vielfältiges nutrazeutisches und therapeutisches Potenzial, wie z.B. Anti-Diabetes, Anti-Hyperlipidämie, Anti-Pilz, entzündungshemmend, immunmodulatorisch, antioxidativ, Anti-Aging, Anti-Krebs, antiviral, leberschützend, Hypo-Sexualität, kardiovaskuläre Erkrankungen, Anti-Malaria, Antiosteoporose, Anti-Arthrose, kosmetisch usw., was ihn zu einem sehr wertvollen Heilpilz macht, der zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt (PMCID: PMC7356751).

Curcumin

Kurkuma, wissenschaftlich als Curcuma longa bekannt, ist eine Pflanze, die zur Ingwer-Familie gehört und hauptsächlich in Südasien angebaut wird. Die Wurzelknolle dieser Pflanze wird getrocknet und zu einem gelben Pulver gemahlen, das als Gewürz und Heilmittel verwendet wird. Das gelbe Pulver, das wir als Kurkuma kennen, enthält einen aktiven Bestandteil namens Curcumin, der für viele der gesundheitlichen Vorteile von Kurkuma verantwortlich ist.

Die Bioverfügbarkeit von Curcumin ist begrenzt, was bedeutet, dass der Körper Schwierigkeiten haben kann, es vollständig aufzunehmen. Die Einnahme von Kurkuma zusammen mit Piperin, einem Bestandteil von schwarzem Pfeffer, kann die Aufnahme von Curcumin im Körper verbessern.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Entzündungshemmende Wirkung: Curcumin ist ein starkes natürliches entzündungshemmendes Mittel und kann dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Dies kann bei der Behandlung von Erkrankungen wie Arthritis und anderen entzündlichen Erkrankungen nützlich sein (PMID: 34754179, PMID: 32981501).

2. Antioxidative Eigenschaften: Curcumin wirkt als Antioxidans und schützt den Körper vor Schäden durch freie Radikale. Dies kann dazu beitragen, das Risiko von chronischen Krankheiten zu verringern (PMID: 17569207).

3. Verdauungsfördernde Wirkung: Kurkuma kann die Verdauung anregen und die Symptome von Verdauungsstörungen wie Blähungen und Völlegefühl lindern (PMID: 24409053, PMID: 34331698).

4. Schmerzlinderung: Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann
Kurkuma bei der Linderung von Schmerzen, insbesondere bei Gelenk- und Muskelschmerzen, nützlich sein (PMID: 32981501).

5. Unterstützung der Lebergesundheit: Kurkuma kann die Gesundheit der Leber fördern, indem es die Entgiftungsfunktionen der Leber unterstützt (PMID: 24409053).

6. Potenzielle Krebsprävention: Einige Studien weisen darauf hin, dass Curcumin krebsvorbeugende Eigenschaften haben könnte. Der Grund hierfür ist, dass Curcumin antiproliferative Eigenschaften aufweisen kann, was bedeutet, dass es die unkontrollierte Vermehrung von Zellen, insbesondere Krebszellen, verlangsamen oder verhindern kann (PMID: 24409053, PMID: 31590362).

7. Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems: Curcumin hat gezeigt, dass es multiple Signalwege beeinflussen kann, die mit Zellwachstum, Proliferation, Überleben, Entzündung und oxidativem Stress in Verbindung stehen. Es wurde auch festgestellt, dass Curcumin die schützenden Eigenschaften für das Herz-Kreislauf-System in zahlreichen Studien vollständig aufzeigt. Dies schließt die Senkung des Cholesterinspiegels und die Regulation des Blutdrucks ein, was darauf hinweist, dass es das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern könnte (PMID: 30716389, PMID: 33450488).

8. Kognitive Funktion: Die Ergebnisse einer Studie zeigten, dass die Gruppe, die Curcumin erhielt, eine signifikante Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten im Vergleich zur Placebo-Gruppe aufwies. Es wurde eine bessere Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Stimmung bei den Teilnehmern festgestellt, was darauf hinweist, dass Curcumin positive Auswirkungen auf die kognitive Gesundheit haben könnte (PMID: 23281076).

Enzyme

Enzyme sind Proteine, die als Biokatalysatoren in lebenden Organismen fungieren. Sie beschleunigen chemische Reaktionen, die in Zellen ablaufen, indem sie die Aktivierungsenergie herabsetzen, die für diese Reaktionen benötigt wird. Ohne Enzyme würden viele lebenswichtige biochemische Prozesse im Körper viel langsamer oder gar nicht ablaufen.

Enzyme sind äußerst spezifisch in ihrer Funktion. Jedes Enzym katalysiert eine spezielle chemische Reaktion oder eine Gruppe von ähnlichen Reaktionen. Dies wird durch die dreidimensionale Struktur des Enzyms bestimmt, die es ihm ermöglicht, nur mit bestimmten Substraten (den Molekülen, auf die das Enzym wirkt) zu interagieren.

Die Einnahme von Enzymen als Nahrungsergänzungsmittel ist ein weit verbreitetes Konzept, vor allem im Bereich der Verdauung. Diese Enzympräparate enthalten oft Verdauungsenzyme wie Proteasen, Lipasen und Amylasen, die dazu dienen sollen, die Verdauung von Nahrungsmitteln zu unterstützen und möglicherweise bei Verdauungsbeschwerden zu helfen.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Verdauung: Enzyme in Magen und Darm helfen beim Abbau von Nahrungsmitteln in kleinere Moleküle, die der Körper aufnehmen kann (PMID: 27753218).

2. Stoffwechsel: Enzyme sind in zahlreichen Stoffwechselwegen beteiligt, die zur Energiegewinnung, zur Herstellung von Zellbausteinen und zur Entgiftung des Körpers dienen (PMID: 20167786).

3. DNA-Replikation und Reparatur: Enzyme sind an der Reproduktion und Reparatur von DNA beteiligt, was für die Erhaltung genetischer Informationen entscheidend ist (PMID: 31671531).

4. Signaltransduktion: Enzyme übertragen Signale in Zellen und helfen so bei der Kommunikation zwischen Zellen (PMID: 31817878).

Flohsamen

Flohsamen, auch bekannt als Psyllium-Hüllen oder Psyllium-Samen, sind die Samenschalen der Plantago ovata Pflanze. Sie sind reich an löslichen Ballaststoffen und werden häufig als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, um die Verdauungsgesundheit zu fördern. Flohsamen werden oft in Form von Pulver, Kapseln oder ganzen Samen verkauft und sind bekannt für ihre vielfältigen gesundheitlichen Vorteile.

Es ist wichtig zu beachten, dass Flohsamen reich an Ballaststoffen sind, daher sollten sie langsam in die Ernährung eingeführt werden, um Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen oder Bauchschmerzen zu vermeiden. Ausreichend Flüssigkeitsaufnahme ist ebenfalls wichtig, um die Quellwirkung der Flohsamen im Darm zu unterstützen.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Verdauungsförderung: Die löslichen Ballaststoffe in Flohsamen binden Wasser und quellen im Darm auf. Dadurch entsteht ein gelartiges Gel, das die Stuhlmassen voluminöser und weicher macht. Dies erleichtert die Darmpassage und kann Verstopfung lindern (PMID: 32951436).

2. Regulierung des Stuhlgangs: Die Einnahme von Flohsamen kann bei Durchfall helfen, da sie überschüssige Flüssigkeit aufnehmen und den Stuhl in dem Fall fester machen können (PMID: 7186049).

3. Darmgesundheit: Die löslichen Ballaststoffe in Flohsamen fungieren als Präbiotika, die das Wachstum guter Darmbakterien fördern. Dies kann die Darmgesundheit unterstützen und das Gleichgewicht der Darmflora verbessern (PMID: 23609775).

4. Senkung des Cholesterinspiegels: Einige Studien deuten darauf hin, dass Flohsamen den Cholesterinspiegel senken können, insbesondere den LDL-Cholesterinspiegel ("schlechtes" Cholesterin). Dies kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern (PMID: 32951436).

5. Blutzuckerkontrolle: Die Einnahme von Flohsamen kann den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach den Mahlzeiten verlangsamen, was besonders für Menschen mit Diabetes von Vorteil sein kann (PMID: 32951436).

6. Appetitzügelung: Das quellende Gel, das sich im Magen bildet, kann zu einem schnelleren Sättigungsgefühl führen, was dazu beitragen kann, die Nahrungsaufnahme zu reduzieren (PMID: 9578335).

Glutathion

Glutathion ist ein lebenswichtiges Antioxidans, das natürlicherweise im Körper vorkommt und aus den Aminosäuren Cystein, Glutaminsäure und Glycin gebildet wird. Es spielt eine zentrale Rolle beim Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und Schäden durch freie Radikale. Im Laufe der Jahre verändern und verlangsamen sich Prozesse in unserem Körper. Im Zuge von Stress, ungünstiger Ernährung, chemischer Belastung wie Umweltverschmutzung und Medikamenten, Infektionserkrankungen und Toxinen wird so auch im Alter vermindert Glutathion produziert.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Antioxidative Wirkung: Glutathion in seinen Bestandteilen ist ein körpereigenes Antioxidans aus drei Aminosäuren und findet sich vorwiegend in roten Blutkörperchen und der Leber, wo es vorwiegend gebildet wird. Es neutralisiert freie Radikale, die Zellen und Gewebe schädigen können. Es hilft dabei, Zellschäden vorzubeugen und trägt zur Gesundheit von Immunsystem, Leber, Augen und Haut bei (PMID: 30727890, PMID: 36707132).

2. Entgiftung: Glutathion ist ein bedeutender Bestandteil des Entgiftungssystems des Körpers. Es bindet und neutralisiert Toxine, Schwermetalle und andere schädliche Substanzen, wodurch diese leichter aus dem Körper ausgeschieden werden können (PMID: 12809732).

3. Unterstützung des Immunsystems: Ein ausreichendes Glutathionniveau ist wichtig für ein gesundes Immunsystem. Es hilft, die Funktion von Immunzellen zu regulieren und kann die Abwehr gegen Infektionen stärken (PMID: 11115795). In einer Studie wurde eine verbesserte Aktivität der natürlichen Killer- und Abwehrzellen festgestellt, welches für ein stärkeres Immunsystem sorgen (doi: 10.1038/ejcn.2017.132).

Kalium

Kalium ist ein chemisches Element und ein essenzielles Mineral, das im menschlichen Körper wichtige Funktionen erfüllt. Kalium ist ein Elektrolyt, was bedeutet, dass es elektrisch geladene Teilchen im Körper reguliert und den Flüssigkeitshaushalt aufrechterhält (PMID: 31594261).

Kalium kann aus verschiedenen Lebensmitteln gewonnen werden, insbesondere aus Obst (wie Bananen, Orangen und Melonen), Gemüse (wie Kartoffeln, Spinat und Tomaten) und Hülsenfrüchten. In einigen Fällen kann ein Arzt auch Kaliumergänzungen verschreiben, um einen angemessenen Kaliumspiegel im Körper aufrechtzuerhalten.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Regulierung des Flüssigkeitshaushalts: Kalium ist entscheidend für das Gleichgewicht von Wasser innerhalb und außerhalb von Zellen. Es hilft, den osmotischen Druck zu regulieren und somit den Wasserhaushalt der Zellen zu steuern (PMID: 34112360, PMID: 31594261).

2. Muskelkontraktion: Kalium ist wichtig für die Übertragung von Nervenimpulsen an die Muskeln, was zur Kontraktion der Muskeln führt. Es ist daher für die normale Funktion der Skelett- und Herzmuskulatur unerlässlich (https://doi.org/10.2903/j.efsa.2016.4592).

3. Aufrechterhaltung des Herzrhythmus: Kalium beeinflusst die elektrische Aktivität des Herzens. Ein angemessener Kaliumspiegel ist wichtig, um einen normalen Herzrhythmus aufrechtzuerhalten. Ein Ungleichgewicht kann zu Herzrhythmusstörungen führen (PMID: 34112360, PMID: 27261826).

4. Funktion von Nervenzellen: Kalium spielt eine Rolle bei der Erregbarkeit und Kommunikation von Nervenzellen im gesamten Nervensystem (https://doi.org/10.2903/j.efsa.2016.4592).

Die Einnahme von ausreichend Kalium ist daher entscheidend für eine optimale Gesundheit. Ein Mangel an Kalium, bekannt als Hypokaliämie, kann zu Muskelschwäche, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Auf der anderen Seite kann ein zu hoher Kaliumspiegel im Blut, bekannt als Hyperkaliämie, ebenfalls gefährlich sein und zu Herzproblemen führen.

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure, die im Körper natürlicherweise vorkommt und eine Vielzahl
von Funktionen hat.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Herz-Kreislauf-Gesundheit: L-Arginin kann die Produktion von Stickstoffmonoxid erhöhen, was zu einer besseren Durchblutung führen kann. Dadurch wird angenommen, dass es die Herzgesundheit unterstützt, indem es den Blutdruck senkt und die Durchblutung verbessert. Zudem wurde in diesem Bezug eine Umkehrung der endothelialen Dysfunktion durch die Zugabe von L-Arginin beobachtet, welches als Hauptursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck und auch Atherosklerose definiert ist (PMID: 25161088). Eine Metaanalyse mit 11 Studien zeigte eine signifikante Senkung des systolischen und diastolischen Blutdrucks (PMID: 22137067). Ein Mangel an L-Arginin begünstigt Nieren- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So kann L-Arginin eventuell genutzt werden, um das Fortschreiten einer Krankheit zu messen, als deren Ursache oder Begründung gesehen werden und auch den Behandlungsansatz darstellen (PMID: 25161088).

2. Sportliche Leistung: Es wird angenommen, dass L-Arginin die Durchblutung zu den Muskeln verbessern und so die sportliche Leistungsfähigkeit erhöhen könnte (PMID: 32370176).

3. Erektile Dysfunktion: Aufgrund seiner Fähigkeit, die Blutgefäße zu erweitern, wird L-Arginin manchmal zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt, da eine verbesserte Durchblutung helfen kann. In 10 randomisierten, kontrollierten Studien konnte einen Zusammenhang mit der Verbesserung einer erektilen Dysfunktion gezeigt werden. In Verbindung mit L-Arginin konnten hier zudem eine erhöhte allgemeine und sexuelle Befriedigung und Orgasmusfunktion vermerkt werden (PMID: 32129171).

4. Strahlensensibilisator bei Krebs: In Bezug auf Krebs wurde 2021 eine Studie mit dem Einsatz von L-Arginin in der Strahlentherapie bei Gehirnmetastasen durchgeführt. Bei 78 Prozent der Patienten verschwanden die Tumoren im Verlauf der folgenden vier Jahre komplett. Auch bereits nach 6 Monaten konnten deutliche Verbesserungen vermerkt werden. Seither wird L-Arginin als Strahlensensibilisator bezeichnet (DOI:
10.1126/sciadv.abg1964).

L-Carnitin

L-Carnitin ist eine Verbindung, die im Körper aus den Aminosäuren Lysin und Methionin synthetisiert wird und eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel spielt. Seine Hauptfunktion besteht darin, Fettsäuren in die Mitochondrien zu transportieren, wo diese zur Energiegewinnung verbrannt werden.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Energieproduktion: L-Carnitin wird für den Transport von Fettsäuren in die Mitochondrien benötigt, wo diese zur Energieerzeugung verbrannt werden. Dadurch wird angenommen, dass L-Carnitin die Energieproduktion im Körper steigern kann (PMID: 32557872).

2. Fettstoffwechsel: Einige Studien deuten darauf hin, dass L-Carnitin dabei helfen könnte, den Fettstoffwechsel zu verbessern, indem es die Nutzung von Fett als Energiequelle fördert. Dies könnte potenziell bei der Gewichtsreduktion unterstützen (doi.org/10.1186/1475-2891-13-110).

3. Muskelermüdung reduzieren: Bei bestimmten Bedingungen, die mit Muskelermüdung einhergehen, wie beispielsweise bei bestimmten neuromuskulären Erkrankungen, könnte L-Carnitin helfen, die Symptome zu lindern und die Muskelkraft zu verbessern (PMID: 20979659, PMID: 16826026). Eine weitere Studie untersuchte den Effekt von L-Carnitin im Alter. Hier wurde festgestellt, dass eine deutliche und anhaltend verspürte Müdigkeit durch eine Einnahme von L-Carnitin deutlich verringert werden kann. Dies führt wiederum zu mehr Bewegung und einer deutlichen Gewichtsreduktion im Vergleich zu der Kontrollgruppe (PMID: 12875611).

4. Herzgesundheit: Es gibt Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass L-Carnitin möglicherweise die Herzgesundheit unterstützt, indem es die Funktion des Herzmuskels verbessert und die Herzfunktion bei einigen Herzkrankheiten unterstützt (PMID: 29241711).

L-Ornithin

L-Ornithin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass der Körper sie normalerweise selbst herstellen kann und sie nicht zwangsläufig über die Ernährung aufgenommen werden muss. Diese Aminosäure spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und hat verschiedene Funktionen im Körper.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Ammoniakabbau: L-Ornithin ist an der Entgiftung des Körpers beteiligt, indem es bei der Umwandlung von überschüssigem Ammoniak in Harnstoff hilft. Dieser Prozess ist Teil des Harnstoffzyklus und findet in der Leber statt. Die Entfernung von Ammoniak aus dem Körper ist wichtig, da Ammoniak giftig ist (PMID: 31183339, PMID: 29080224).

2. Unterstützung der Leberfunktion: Da L-Ornithin an der Entgiftung beteiligt ist, wird es manchmal als Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Leberfunktion verwendet, insbesondere bei Lebererkrankungen oder bei Menschen, die Alkohol missbrauchen (PMID: 29080224).

3. Muskelaufbau: Einige Sportler und Bodybuilder nehmen L-Ornithin als Nahrungsergänzungsmittel ein, da es den Körper bei der Entfernung von Ammoniak während des intensiven Trainings unterstützen kann. Dies könnte dazu beitragen, Müdigkeit zu reduzieren und die Leistung zu steigern (PMID: 19083482).

4. Wundheilung: L-Ornithin kann die Wundheilung fördern, da es die Produktion von Polyaminen stimuliert, die an diesem Prozess beteiligt sind (PMID: 12175982)

Leber: Die Aufgaben der Leber

Die Leber ist für über 500 lebenswichtige Aufgaben im Körper zuständig. Sie ist Schnittstelle zwischen Darmabwehr, Hormonsystem und Herz-Kreislaufsystem. Eine starke Beteiligung am Stoffwechsel, die Herstellung wichtiger Bluteiweiße und der Gallensäureunterstreichen ihre Notwendigkeit. Die Leber ist zudem ein Speicher für Fette und Zucker und eine Vielzahl an Aminosäuren werden hier verstoffwechselt. Dadurch wird deutlich, dass die Leber mehr Funktionen als die Entgiftung hat. Sie hat die Fähigkeit, ihre Zellen selbst zu reparieren, wenn die verantwortliche Giftzufuhr beendet wird.Diese Funktion kann durch die Zufuhr von Leber Vital Forte gefördert und beschleunigt werden. Die Menge an Giftstoffen, welche unsere Leber bekämpfen muss,ist durch eine Vielzahl von Chemikalien und Xenobiotikaenorm. Die Leber ist sehr schmerzunempfindlich, welches die Wichtigkeit einer guten Versorgung unterstreicht, da Erkrankungen sehr spät erkannt werden. 

Löwenzahnextrakt

Löwenzahnextrakt wird aus der Löwenzahnpflanze (Taraxacum officinale) gewonnen und ist in verschiedenen Formen erhältlich, darunter Tinkturen, Kapseln, Pulver und Tees. Löwenzahn ist eine weit verbreitete Pflanze, die in vielen Teilen der Welt vorkommt und traditionell in der Naturheilkunde verwendet wird. T. coreanum Nakai, T. mongolicum und T. officinale sind die am häufigsten verwendeten Arten für volksmedizinische Zwecke, wobei die gesamte Pflanze, Blätter und Wurzeln des Löwenzahns häufiger verwendet werden. Die Pflanze enthält eine Vielzahl von bioaktiven Verbindungen, darunter Flavonoide, Sesquiterpenlactone, Vitamine und Mineralstoffe.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Lebergesundheit: Löwenzahnextrakt wird oft zur Unterstützung der Lebergesundheit verwendet. Er kann dazu beitragen, die Funktion der Leber zu verbessern und die Entgiftung des Körpers
zu fördern (PMID: 23603008, PMID: 33804908).

2. Verdauungsgesundheit: Löwenzahnextrakt kann die Verdauung fördern, indem er die Produktion von Magensäure und Galle anregt. Dies kann dazu beitragen, Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Verstopfung zu lindern. Produkte und abgeleitete Bestandteile des Löwenzahns zeigen pharmakologische Wirkungen gegen Magen-Darm-Erkrankungen, hauptsächlich bei Dyspepsie, gastroösophagealer Refluxkrankheit, Gastritis, Magengeschwüren, Colitis ulcerosa, Lebererkrankungen, Gallensteine, akuter Pankreatitis und Magen-Darm-Malignitäten (PMID: 35405251).

3. Entzündungshemmende Wirkung: Die in Löwenzahn enthaltenen Flavonoide und Sesquiterpenlactone haben entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Linderung von Entzündungen im Körper helfen können
(PMID: 35405251, PMID: 35991893).

4. Immunsystem: Löwenzahnextrakt enthält Vitamine und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken können. Es kann dazu beitragen, die Abwehrkräfte des Körpers gegen Krankheiten zu unterstützen (PMID: 35991893).

5. Gewichtsmanagement: Einige Studien deuten darauf hin, dass Löwenzahnextrakt dazu beitragen kann, das Körpergewicht zu regulieren, indem er den Stoffwechsel anregt und die Fettverbrennung fördert (PMID: 23603008).

6. Diuretische Wirkung: Löwenzahnextrakt kann als mildes Diuretikum wirken, was bedeutet, dass er die Harnausscheidung erhöhen kann. Dies kann bei der Behandlung von Wassereinlagerungen und Bluthochdruck nützlich sein (PMID: 19678785).

Magnesium

Magnesium ist ein Mineralstoff, welcher viele lebenswichtige Prozesse in unserem Körper steuert. Es ist ein Cofaktor in mehr als 300 Enzymsystemen, die verschiedene biochemische Reaktionen im Körper regulieren. Der Körper eines Erwachsenen enthält etwa 25 g Magnesium, von denen 50 bis 60 % in den Knochen und der Rest in den Weichteilgeweben enthalten ist. Ein Magnesiummangel kann sich in Form von wiederkehrenden Muskelschmerzen und Krämpfen, anhaltender Müdigkeit und Energiemangel, nervösen Symptomen wie Reizbarkeit und Angstzuständen, Herz-Kreislauf-Problemen, einem erhöhten Osteoporose-Risiko, Verdauungsstörungen und Schlafstörungen äußern.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile:
 


 1. Muskelfunktion:
Ein Mangel an Magnesium kann die Muskelfunktion beeinträchtigen. Magnesium trägt zur normalen Muskelfunktion bei, was bedeutet, dass es für die Kontraktion und Entspannung der Muskeln unerlässlich ist. Ausreichend Magnesium hilft, Muskelkrämpfe und Muskelverspannungen zu reduzieren, was besonders für Sportler und Menschen mit körperlicher Aktivität wichtig ist (PMID: 26166051; Magnesium - Health Professional Fact Sheet (nih.gov)).  


2. Knochengesundheit und Zahnhygiene:
Magnesium ist nicht nur für die Muskelgesundheit wichtig, sondern auch für die Erhaltung starker Knochen und gesunder Zähne. Es unterstützt den Kalziumstoffwechsel im Körper, der wiederum für die Knochenbildung und -erhaltung von großer Bedeutung ist. Ein Mangel an Magnesium könnte dazu führen, dass Kalzium nicht effizient in die Knochen eingebaut wird, was langfristig zu einem erhöhten Osteoporoserisiko führen kann (Magnesium - Health Professional Fact Sheet (nih.gov).  


3. Nervensystem und Stressbewältigung:
Unser Nervensystem benötigt Magnesium, um reibungslose Reizweiterleitungen zwischen Nervenzellen zu gewährleisten. Magnesium trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei und hilft, Nervenimpulse effizient zu übertragen. Dies wirkt sich positiv auf die Stressbewältigung aus und kann zur Reduzierung von nervöser Anspannung und Reizbarkeit beitragen (PMID: 29882776, PMID: 33260549).  


4. Herzgesundheit und Blutdruckregulation:
Magnesium spielt eine Rolle bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Herz-Kreislauf-Systems. Es kann helfen, den Blutdruck zu regulieren, indem es die Entspannung der Blutgefäße fördert und somit den Blutfluss erleichtert. Ein angemessener Magnesiumspiegel im Körper kann das Risiko von Bluthochdruck und Herzkrankheiten reduzieren (Magnesium - Health Professional Fact Sheet (nih.gov).  


5. Regulation des Elektrolytgleichgewichts:
Magnesium ist auch an der Regulation des Elektrolytgleichgewichts beteiligt, insbesondere in Verbindung mit Kalium und Natrium. Dies ist wichtig, um den Flüssigkeitshaushalt in unseren Zellen und im gesamten Körper aufrechtzuerhalten. Ein ausgewogenes Elektrolytgleichgewicht ist entscheidend für eine ordnungsgemäße Zellfunktion und die Aufrechterhaltung eines gesunden Körperzustands (PMID: 30987399, PMID: 24282915).  


6. Energiefunktion:
Magnesium ist ein Schlüsselakteur in der ATP-Produktion, dem Hauptenergielieferanten unseres Körpers. ATP (Adenosintriphosphat) ist eine molekulare Energiequelle, die für nahezu alle Zellfunktionen benötigt wird, von Muskelkontraktionen bis hin zu Stoffwechselprozessen. Ohne ausreichend Magnesium können die Mitochondrien, die ATP produzieren, nicht effizient arbeiten. Dies kann zu Energiemangel, Müdigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit führen (PMID: 26166051). 

Mariendistel / Mariendistelextrakt

Mariendistel, wissenschaftlich als Silybum marianum bekannt, ist eine Pflanze, die in vielen Teilen der Welt vorkommt, aber ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet ist. Mariendistel-Extrakt wird aus den Samen dieser Pflanze gewonnen und ist bekannt für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile, insbesondere für die Leber. Die Hauptwirkstoffe in Mariendistel-Extrakt sind sogenannte Silymarinverbindungen, darunter Silybinin, Silydianin und Silychristin. 


Potenzielle gesundheitliche Vorteile:
 

1. Leberschutz und -Regeneration: Silybum marianum oder Mariendistel (MT) ist die am besten erforschte Pflanze für die Behandlung von Lebererkrankungen. Diese kann die Leberzellen schützen indem er als Antioxidans wirkt, die Lipidperoxidation reduziert, die Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) verringert und die Bindung von Toxinen, wie Alkohol, Medikamenten & Umweltgiften, an Leberzellen hemmt. Dies trägt zur Vorbeugung von Leberschäden bei und unterstützt die allgemeine Lebergesundheit. Silymarin kann zudem die Regeneration von geschädigten Leberzellen fördern und die Heilung bei Lebererkrankungen unterstützen (PMID: 30080294, PMID: 20564545). 

2. Entzündungshemmung: Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Mariendistel können dazu beitragen, Entzündungen in der Leber zu reduzieren (PMID: 30080294, PMID: 32134732). 

3. Antioxidative Wirkung: Silymarin kann freie Radikale bekämpfen und Zellschäden durch oxidativen Stress verhindern (PMID: 30080294, PMID: 32134732). 

4. Cholesterinspiegel: Es gibt einige Hinweise darauf, dass Mariendistel-Extrakt den Cholesterinspiegel im Blut senken kann, was sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken kann (PMID: 35186807, PMID: 33019400). 

Mariendistel-Extrakt wird in verschiedenen Formen angeboten, darunter Kapseln, Tabletten, Tinkturen und Tee. Es ist ratsam, die Anweisungen auf der Verpackung zu befolgen, da es trotz der allgemeinen Sicherheit des Nährstoffes, einige Personen dennoch allergische Reaktionen oder leichte Magen-Darm-Beschwerden erfahren können.  

Methylsulfonylmethan (MSM)

Methylsulfonylmethan (MSM) ist eine organische Verbindung, die Schwefel enthält und in kleinen Mengen in Lebensmitteln sowie im menschlichen Körper vorkommt. Hauptaufgabe von MSM ist die Beteiligung am Aufbau des Organismus, vorwiegend bei verschiedenen Aminosäuren. Somit ist MSM wichtig für die Bildung aller auf Aminosäuren aufbauenden Eiweißverbindungen und Enzyme im Körper (doi: 10.1016/j.joca.2008.03.002). Zudem macht MSM die Zellmembranen für die Aufnahme von Nähr- und Vitalstoffe durchlässiger und flexibler, auch das Ausscheiden schädlicher Substanzen wird so vereinfacht.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Gelenkgesundheit: MSM wird oft zur Unterstützung der Gelenke eingenommen. Es wird angenommen, dass die Schwefelverbindung entzündungshemmende Eigenschaften hat und bei der Linderung von Gelenkbeschwerden wie Arthritis helfen kann. Es könnte auch zur Verbesserung der Beweglichkeit beitragen (PMID: 32083522).

2. Hautgesundheit: Einige Menschen nehmen MSM zur Förderung der Hautgesundheit ein. Es wird angenommen, dass es bei der Bildung von Kollagen und Keratin helfen kann, was für gesunde Haut, Haare und Nägel wichtig ist (PMCID: PMC5372953).

3. Entzündungshemmende Wirkung: MSM könnte auch entzündungshemmende Eigenschaften haben, die bei verschiedenen Zuständen helfen könnten, die mit Entzündungen einhergehen. Hingegen der herkömmlichen Annahme hat die Wissenschaft festgestellt, dass beispielsweise Arthrose kein Resultat des Älterwerdens ist, sondern auf entzündliche Reaktionen im betroffenen Bereich zurückzuführen ist. In einer Doppelblindstudie wurde eine tatsächliche physiologische Verbesserung durch eine Zugabe von 6g MSM pro Tag festgestellt (PMID: 26812612, PMID: 16309928).

4. Allgemeines Wohlbefinden: Einige Leute nehmen MSM auch zur allgemeinen Unterstützung ihres Wohlbefindens ein. Es wird angenommen, dass es antioxidative Eigenschaften hat und möglicherweise die Immunfunktion unterstützt (PMCID: PMC5372953).

Moringa

Moringa, auch bekannt als Moringa oleifera, ist ein vielseitiger Baum, der in tropischen und subtropischen Regionen weit verbreitet ist. Die Pflanze wird oft als "Wunderbaum" bezeichnet, da sie eine breite Palette von Nährstoffen und gesundheitlichen Vorteilen bietet. 


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Nährstoffreichtum: Moringa-Blätter sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Antioxidantien und anderen gesundheitsfördernden Verbindungen. Sie enthalten unter anderem Vitamin A, Vitamin C, Kalzium, Eisen, Kalium und Protein (PMID: 34533234). 

2. Antioxidative Eigenschaften: Moringa-Blätter sind reich an Antioxidantien wie Quercetin, Chlorogensäure und Beta-Carotin. Diese Verbindungen können dazu beitragen, freie Radikale zu bekämpfen und Zellschäden zu verhindern (PMID: 34533234, PMID: 35656691). 

3. Entzündungshemmende Wirkung: Moringa wird aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften geschätzt, was es nützlich bei der Linderung von Entzündungen und damit verbundenen Erkrankungen machen kann (PMID: 32142866). 

4. Senkung des Blutzuckerspiegels: Es gibt Hinweise darauf, dass Moringa-Extrakte den Blutzuckerspiegel senken können. Dies kann für Menschen mit Diabetes von Vorteil sein, sollte jedoch in Absprache mit einem Arzt erfolgen (PMID: 34533234). 

5. Senkung des Cholesterinspiegels: Einige Studien legen nahe, dass Moringa zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen kann, was das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren kann (PMID: 12738086). 

6. Stärkung des Immunsystems: Die Nährstoffe in Moringa können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und den Körper gegen Infektionen zu schützen (PMID: 34533234). 

7. Unterstützung der Verdauung: Moringa wird traditionell zur Förderung einer gesunden Verdauung eingesetzt. Die Ballaststoffe in den Blättern können die Darmgesundheit fördern (PMID: 34642951). 

8. Potenzielle krebsbekämpfende Eigenschaften: Einige Studien deuten darauf hin, dass Moringa-Extrakte krebsbekämpfende Eigenschaften haben könnten, aber weitere Forschung ist erforderlich (PMID: 34533234, PMID: 35656691). 

9. Hautpflege: Moringa-Öl, das aus den Samen gewonnen wird, wird oft in Hautpflegeprodukten verwendet und kann dazu beitragen, die Haut zu pflegen und zu schützen (PMID: 25097471). 

Murdannia Loriformis

Murdannia Loriformis ist eine Pflanzenart, die in verschiedenen Teilen Asiens heimisch ist, darunter China, Indien und Thailand. Sie wird auch als "Herba Murdannia" oder "Murdannia loriformis extract" bezeichnet. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Murdannia Loriformis seit langem verwendet.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Entzündungshemmende Eigenschaften: Es wird angenommen, dass Murdannia Loriformis entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, die bei der Linderung von Entzündungen im Körper helfen könnten (PMID: 25671174). 

2. Antioxidative Wirkung: Die Pflanze enthält Antioxidantien, die dazu beitragen könnten, Zellschäden durch freie Radikale zu reduzieren (PMID: 34326890). 

3. Immunmodulation: Einige Studien deuten darauf hin, dass Murdannia Loriformis die Immunfunktionen modulieren könnte, was bei der Stärkung des Immunsystems hilfreich sein könnte (PMID: 25671174). 

4. Antimikrobielle Aktivität: Es gibt Hinweise darauf, dass Extrakte aus Murdannia Loriformis antimikrobielle Eigenschaften haben könnten, die bei der Bekämpfung von Bakterien und Viren helfen könnten (PMID: 34326890). 

5. Blutzuckersenkende Wirkung: Einige Forschungsergebnisse legen nahe, dass Murdannia Loriformis den Blutzuckerspiegel senken könnte, was bei der Verwaltung von Diabetes von Interesse sein könnte (PMID: 34326890). 

6. Antikarzinogene Wirkung: Murdannia Loriformis zeigt potenzielle antikarzinogene Eigenschaften, indem es die Bildung von Aflatoxin B1 (AFB1) mutagenesis hemmt und die Bildung von Aflatoxin-Albumin-Addukten beeinflusst, die mit Leberkrebs in Verbindung stehen. Zusätzlich erhöht es die Aktivität des Enzyms DT-diaphorase (DTD), das als Antikarzinogen wirkt und dazu beiträgt, Gewebe vor Karzinogenen und freien Radikalen zu schützen (PMID: 34326890). 

Pyrroloquinoline Quinone Säure (PPQ)

Pyrroloquinoline Quinone (PQQ) ist eine chemische Verbindung, die als Redox-Cofaktor in lebenden Organismen vorkommt. Es handelt sich um eine aromatische organische Verbindung, die in winzigen Mengen in verschiedenen Lebensmitteln wie Spinat, grünem Tee und fermentierten Sojabohnen vorkommt. PQQ wurde in den letzten Jahren intensiv untersucht, und es gibt Interesse an seiner potenziellen gesundheitlichen Wirkung.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Energieproduktion: PQQ spielt eine Rolle bei der Energieproduktion auf zellulärer Ebene, indem es an Redoxreaktionen beteiligt ist. Dies kann dazu beitragen, die mitochondriale Funktion zu optimieren, was für die Energieproduktion in den Zellen wichtig ist (PMID: 31860387). 

2. Neuroprotektion: Einige Studien deuten darauf hin, dass PQQ neuroprotektive Eigenschaften haben könnte, die dazu beitragen könnten, das Gehirn vor oxidativem Stress und neurodegenerativen Erkrankungen zu schützen (DOI: 10.3390/biom11101441). 

3. Antioxidative Wirkung: PQQ wirkt als Antioxidans und kann dazu beitragen, freie Radikale zu bekämpfen, die Zellschäden verursachen können. Dies könnte zu einem allgemeinen antioxidativen Schutz des Körpers beitragen (DOI: 10.3390/biom11101441). 

4. Verbesserung der kognitiven Funktion: Es gibt Hinweise darauf, dass die Einnahme von PQQ die kognitive Funktion unterstützen und das Gedächtnis verbessern könnte (DOI: 10.3390/biom11101441). 

5. Unterstützung der Herzgesundheit: Einige Studien deuten darauf hin, dass PQQ die Herzgesundheit fördern könnte, indem es den Blutdruck senkt und die Durchblutung verbessert (DOI: 10.3390/biom11101441). 

Selen

Selen ist ein essenzielles Spurenelement, das für den menschlichen Körper wichtig ist. Es dient der ganzheitlichen Gesundheit und ist in tierischem und menschlichem Gewebe vorwiegend in der Skelettmuskulatur gespeichert. Es ist Bestandteil verschiedener Enzyme, die eine antioxidative Wirkung haben. Diese Enzyme schützen die Zellen vor Schäden durch freie Radikale, die bei Stoffwechselprozessen entstehen. Selen spielt auch eine Rolle bei der Regulation des Immunsystems, der Schilddrüsenfunktion und der Fortpflanzung. Ein Mangel an Selen kann zu Problemen wie Muskelschwäche, einer geschwächten Immunantwort und Schilddrüsenerkrankungen führen (doi: 10.1017/S0007114508939830).

Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Antioxidative Wirkung: Selen trägt dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, was wiederum das Risiko für bestimmte Krankheiten reduzieren kann, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder bestimmte Krebsarten (PMID: 29521069).

2. Anti-Aging: Selen spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung altersbedingter Schäden durch oxidativen Stress. Ein Mangel an Selen kann die Lebenserwartung verkürzen und die Anfälligkeit für Krankheiten wie Immunstörungen und Krebs erhöhen. Eine angemessene Selenzufuhr könnte daher helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und altersbedingten Krankheiten vorzubeugen. Untersuchungen betonen die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung und Quellen von organischem Selen für ein gesundes Altern (PMID: 36235150).

3. Unterstützung der Schilddrüsenfunktion: Selen ist für die Produktion von Schilddrüsenhormonen wichtig und kann bei der Regulation der Schilddrüsentätigkeit unterstützen (PMID: 26313901).

4. Immunsystem: Es spielt eine Rolle bei der Funktion des Immunsystems und kann dabei helfen, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken (PMID: 12730442). Zudem kann es kann durch seine Wirkung in der DNA-Reparatur, Apoptose und dem Immunsystem zu einer normalen Funktion beitragen (doi: 10.3945/ajcn.2008.26205).

5. Fortpflanzung und Fruchtbarkeit: Selen wird auch mit der männlichen Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht und kann eine Rolle bei der Spermienproduktion spielen (PMID: 19856162).

6. Biorhythmus: Selen erleichtert laut einer Studie aus dem Jahr 2010 einen normalen Tag-Nacht-Rhythmus (doi: 10.1158/1940-6207.CAPR-09-0170).

Spermidin

Spermidin ist eine organische Verbindung, die zur Gruppe der Polyamine gehört. Es ist in verschiedenen lebenden Organismen, einschließlich Pflanzen, Tieren und Menschen, weit verbreitet. Spermidin erfüllt in biologischen Prozessen eine Vielzahl von Funktionen. „Durch den Einsatz von Spermidin konnten beispielsweise im Labor geschädigte Areale vom 'Absterben' bewahrt werden. Dadurch konnten Areale sich von alleine erholen, die sonst einer Operation bedurft hätten" (Quelle: Med. Uni Graz, Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, MSc. Hilfe bei Brandwunden - Institut für Molekulare Biowissenschaften (uni-graz.at)).


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Zelluläre Funktion: Spermidin spielt eine entscheidende Rolle in zellulären Prozessen, einschließlich Zellwachstum, DNA-Synthese und Zellteilung. Es ist ein Schlüsselregulator für die Proliferation und Differenzierung von Zellen (PMID: 34881079). 

2. Autophagie: Eine der bemerkenswertesten Wirkungen von Spermidin ist seine Rolle in der Autophagie. Autophagie ist ein zellulärer Prozess, bei dem Zellen defekte oder nicht benötigte Bestandteile abbauen und recyceln. Spermidin hat gezeigt, dass es die Autophagie fördert, was zur Entfernung von zellulärem Müll beiträgt und das Zellüberleben und die Gesundheit fördert (PMID: 34881079). 

3. Anti-Aging: Es gibt einige Hinweise darauf, dass Spermidin eine Rolle beim Anti-Aging spielen könnte, aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften und seines Einflusses auf Stoffwechsel und Zellwachstum (PMID: 34881079). 

4. Herz-Kreislauf-Gesundheit: Es gibt einige Hinweise darauf, dass Spermidin eine schützende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben könnte. Es kann dazu beitragen, den Blutdruck zu regulieren und das Risiko von Herzkrankheiten zu verringern (PMID: 34881079). 

Superoxid-Dismutase

Superoxid-Dismutase (SOD) ist ein enzymatisches Protein, das eine wichtige Rolle im Körper spielt, indem es schädliche Superoxid-Radikale neutralisiert. Dieses Enzym ist in verschiedenen lebenden Organismen, einschließlich Pflanzen, Tieren und Menschen, weit verbreitet. Es ist ein Schlüsselelement im antioxidativen Schutzsystem des Körpers.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Antioxidative Funktion: Superoxid-Dismutase wirkt als leistungsstarkes Antioxidans, das die schädlichen Auswirkungen von Superoxid-Radikalen bekämpft. Dadurch schützt es Zellen und Gewebe vor oxidativem Stress und den damit verbundenen Schäden (PMID: 34734354). 

2. Schutz vor altersbedingten Erkrankungen: Oxidativer Stress wird oft mit dem Alterungsprozess und altersbedingten Erkrankungen in Verbindung gebracht. Die Aktivität von Superoxid-Dismutase kann dazu beitragen, altersbedingten Erkrankungen, einschließlich neurodegenerativer Erkrankungen, entgegenzuwirken (DOI: 10.3390/molecules26071844, PMID: 7982630). 

3. Entzündungshemmende Wirkung: Superoxid-Dismutase kann entzündungshemmende Eigenschaften haben und dazu beitragen, Entzündungsreaktionen im Körper zu modulieren (PMID: 34734354). 

4. Unterstützung der Herz-Kreislauf-Gesundheit: Ein ausgewogenes antioxidatives System, zu dem auch Superoxid-Dismutase gehört, kann dazu beitragen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren, da es die Gefäßgesundheit unterstützt und zur Regulation des Blutdrucks beitragen kann (PMID: 34734354; DOI: 10.3390/molecules26071844). 

5. Verbesserung der Lebergesundheit: Die Verwendung von modifizierten Formen von Superoxid-Dismutase (SOD), wie DIVEMA-SOD, könnte eine vielversprechende neue Methode sein, um Lebererkrankungen zu behandeln. Diese modifizierten SOD-Formen weisen eine verlängerte Halbwertszeit und eine erhöhte Effizienz bei der Lieferung von SOD an die Zielzellen auf. Insbesondere DIVEMA-SOD hat gezeigt, dass es die intrahepatischen Entzündungsprozesse wirksam abschwächt, was auf potenzielle Vorteile für die Lebergesundheit hinweist (PMID: 10604577). 

Traubenkernextrakt

Beim Traubenkernextrakt unterscheidet man zwischen OPC und MPC. Diese Extrakte werden aus den gemahlenen Kernen von Weintrauben hergestellt und sind reich an Polyphenolen, insbesondere OPCs, die als potente Antioxidantien bekannt sind.   

OPC und MPC sind chemisch definierte Substanzen, wobei OPC für Oligomere Proanthocyanidine und MPC für Monomere Proanthocyanidine steht. Der entscheidende Unterschied zwischen ihnen liegt in der Molekülgröße, wobei Monomere die Grundbausteine und Oligomere die verketteten Formen dieser Bausteine sind. Aufgrund ihrer Größe werden Oligomere vom Körper schlechter aufgenommen, während Monomere leichter resorbiert werden. Studien haben ergeben, dass Monomere zu etwa 45 % vom Körper besser aufgenommen werden können, während die Aufnahme bei Dimeren (2 Moleküle verknüpft) bereits unter 1 % liegt. Mit zunehmender Größe der Oligomere nimmt die Aufnahme weiter ab. Bereits bei Tetrameren (4 Moleküle verknüpft) ist keine Aufnahme mehr möglich. Interessanterweise wird das im Körper resorbierte OPC in Monomere aufgespalten, was bedeutet, dass die Wirkung beider Produkte grundsätzlich gleich ist.  

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Monomere (MPC) aufgrund ihrer kleineren Molekülgröße im Durchschnitt eine höhere Bioverfügbarkeit haben als Oligomere (OPC), was sich in ihrer Aufnahme durch den Körper widerspiegelt. (https://doi.org/10.1016/j.jff.2013.08.004, DOI 10.3233/NUA-140038)


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Antioxidative Wirkung: Die Polyphenole in Traubenkernextrakt haben starke antioxidative Eigenschaften. Sie können freie Radikale neutralisieren, die Zellen schädigen und zu vorzeitiger Alterung sowie verschiedenen Krankheiten beitragen können (DOI: https://doi.org/10.1016/S0300-483X(00)00210-9, DOI: https://doi.org/10.1089/109662003772519831)   

2. Herzgesundheit: Studien deuten darauf hin, dass Traubenkernextrakt die Herzgesundheit unterstützen kann, indem es den Blutdruck senkt, die Durchblutung verbessert und die Funktion der Blutgefäße unterstützt (DOI: https://doi.org/10.1016/S0027-5107(02)00324-X)  

3. Hautgesundheit: Traubenkernextrakt wird auch in Hautpflegeprodukten verwendet, da es die Kollagenproduktion fördern kann, was zu gesünderer und jünger aussehender Haut führen kann (DOI: https://doi.org/10.1046/j.1523-1747.1999.00532.x) 

4. Entzündungshemmende Wirkung: Einige Untersuchungen legen nahe, dass Traubenkernextrakt entzündungshemmende Eigenschaften haben könnte und bei der Linderung von Entzündungen in verschiedenen Geweben und Organen hilfreich sein könnte (https://doi.org/10.1371/journal.pone.0078843, https://doi.org/10.1016/j.imlet.2010.09.011)   

5. Verbesserung der kognitiven Funktion: Es gibt einige Hinweise darauf, dass OPCs in Traubenkernextrakt die kognitive Funktion verbessern können, indem sie die Durchblutung des Gehirns fördern und oxidative Schäden reduzieren (PMID: 18562609, PMID: 15306166, https://doi.org/10.1016/j.freeradbiomed.2004.08.002)   

6. Krebs: Traubenkernextrakte wurden in Studien beobachtet, Krebszellen zu hemmen oder abzutöten, ohne gesunde Zellen zu schädigen. Dies ist auf antioxidative Eigenschaften zurückzuführen, die oxidative DNA-Schäden verhindern können. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Traubenkernextrakt die Wirkung einiger krebserregender Substanzen neutralisieren kann, was ihn zu einer potenziellen Krebsprävention macht (DOI: https://doi.org/10.1007/978-1-4615-5097-6_12, PMID: 17062697) 

Vitamin C

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, ist ein wasserlösliches Vitamin, das für den menschlichen Körper von entscheidender Bedeutung ist. Es erfüllt eine Vielzahl von wichtigen Funktionen im Körper und hat zahlreiche positive Wirkungen.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Antioxidative Wirkung: Vitamin C ist ein leistungsstarkes Antioxidans, das dazu beiträgt, den Körper vor schädlichen freien Radikalen zu schützen. Diese schädlichen Moleküle können Zellschäden verursachen und zu verschiedenen Krankheiten beitragen (PMID: 1256911).  

2. Immunsystem-Unterstützung: Vitamin C spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems. Es fördert die Produktion und Aktivität von Immunzellen und kann dazu beitragen, die Abwehrkräfte gegen Infektionen zu stärken (PMID: 29099763). 

3. Kollagenbildung: Vitamin C ist für die Bildung von Kollagen im Körper unerlässlich. Kollagen ist ein strukturgebendes Protein, das für die Gesundheit der Haut, der Blutgefäße, der Knochen und des Bindegewebes wichtig ist (PMID: 18505499). 

4. Wundheilung: Aufgrund seiner Rolle bei der Kollagenbildung unterstützt Vitamin C die Wundheilung und die Reparatur von Geweben (PMID: 7038579)

5. Eisenabsorption: Vitamin C erhöht die Aufnahme von Eisen aus pflanzlichen Quellen (nicht hämischen Eisen) im Darm. Dies kann insbesondere für Menschen mit Eisenmangelanämie von Vorteil sein (PMID: 2507689). 

6. Antiallergische Eigenschaften: Vitamin C kann dazu beitragen, allergische Reaktionen zu reduzieren und die Symptome von Allergien zu lindern (PMID: 36849854). 

7. Reduzierung von oxidativem Stress: Vitamin C kann dazu beitragen, oxidativen Stress zu reduzieren, der mit verschiedenen Krankheiten in Verbindung gebracht wird, darunter Herzkrankheiten, Krebs und neurodegenerative Erkrankungen (PMID: 12569111). 

Ein Mangel an Vitamin C kann zu Skorbut führen, einer schweren Vitamin-C-Mangelkrankheit, die Symptome wie Müdigkeit, Schwäche, Zahnfleischbluten, Hautausschläge und Gelenkschmerzen verursacht (PMID: 29630239). 

Vitamin D

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das in erster Linie durch die Einwirkung von Sonnenlicht auf die Haut des Menschen synthetisiert wird. Es ist wichtig für eine Vielzahl von Funktionen im Körper.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Calcium- und Phosphatstoffwechsel: Vitamin D spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Calcium- und Phosphatstoffwechsels im Körper. Es erhöht die Aufnahme von Calcium im Darm und fördert die Calciumablagerung in den Knochen, was zur Erhaltung einer gesunden Knochenstruktur beiträgt (PMID: 22536764). 

2. Knochengesundheit: Ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel ist entscheidend für die Vorbeugung von Rachitis bei Kindern und Osteoporose bei Erwachsenen. Vitamin D-Mangel kann zu einer verminderten Knochenmineraldichte und einem erhöhten Frakturrisiko führen (PMID: 22254049). 

3. Immunsystem-Regulation: Vitamin D spielt eine Rolle bei der Regulation des Immunsystems und kann die Abwehrkräfte gegen Infektionen stärken (PMID: 21527855). 

4. Entzündungshemmung: Es wird angenommen, dass Vitamin D entzündungshemmende Eigenschaften hat und bei der Linderung von Entzündungen im Körper hilfreich sein kann (PMID: 26413186). 

5. Herz-Kreislauf-Gesundheit: Ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel kann zur Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems beitragen und das Risiko von Herzkrankheiten verringern (PMID: 33397599). 

6. Krebsschutz: Es gibt einige Hinweise darauf, dass Vitamin D das Risiko einiger Krebsarten, insbesondere Darm- und Brustkrebs, reduzieren kann (PMID: 35406059). 

7. Stimmung und geistige Gesundheit: Vitamin D spielt eine Rolle bei der Regulierung der Stimmung und kann bei der Vorbeugung von Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen nützlich sein (PMID: 32365423). 

Vitamin-D-Mangel ist weit verbreitet und kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen. Es ist wichtig zu beachten, dass Vitamin D in ausreichender Menge nur in begrenzten Nahrungsmitteln vorkommt, darunter fetter Fisch, Eigelb und angereicherte Lebensmittel. Die Hauptquelle von Vitamin D für die meisten Menschen ist die Produktion durch die Haut bei Sonnenlichtexposition. In einigen Fällen kann die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten also notwendig sein, um einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel im Blut aufrechtzuerhalten. 

Vitamin K

Vitamin K ist eine Gruppe von fettlöslichen Vitaminen, die für viele wichtige Funktionen im Körper eine entscheidende Rolle spielen. Es gibt zwei Hauptformen von Vitamin K: K1 (Phyllochinon) und K2 (Menachinon).


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

1. Blutgerinnung: Vitamin K ist unerlässlich für die Synthese von Gerinnungsfaktoren, die für die Blutgerinnung erforderlich sind. Es unterstützt die Bildung von Proteinen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind und trägt somit dazu bei, Blutungen zu stoppen (Bookshelf ID: NBK551578). 

2. Knochengesundheit: Vitamin K spielt eine Rolle bei der Regulation von Kalzium im Körper und ist wichtig für die Bildung von Proteinen, die für den Knochenstoffwechsel benötigt werden. Es kann dazu beitragen, die Knochendichte zu erhöhen und das Risiko von Osteoporose zu verringern (doi: https://doi.org/10.3390/nu6051971, PMID: 23525894) 

3. Herz-Kreislauf-Gesundheit: Einige Forschungsergebnisse legen nahe, dass Vitamin K auch einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems haben könnte, indem es Arterienverkalkung (Arteriosklerose) vorbeugt (PMID: 19363777). 

4. Blutkrebs: Studien zeigen, dass uncarboxylierte Proteine, die ohne ausreichend Vitamin K bleiben, möglicherweise mit dem Wachstum von krebsartigen Tumorzellen verbunden sind. Diese Untersuchung deutet auf eine Verbindung zwischen Vitamin-K-Mangel, abnormer Mineralisierung und der Entstehung von Blutkrebs hin, was die Rolle von Vitamin K in der Regulation von Prozessen betont, die das Wachstum von Krebszellen beeinflussen könnten (doi: 10.1155/2014/340216). 

5. Nierenerkrankung: In einer weiteren Studie wurden Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen auf deren Vitamin K Status untersucht. Fazit dieser Studie war, dass eine Kontrolle des Vitamin K Spiegels in das Standardverfahren integriert werden sollte (PMID: 22187681).   

Die Einnahme von Vitamin K ist wichtig, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Ein Mangel an Vitamin K kann zu Blutungsproblemen führen, da die Blutgerinnung beeinträchtigt ist. Vitamin K wird in der Regel durch die Nahrung aufgenommen, insbesondere durch grünes Blattgemüse wie Spinat, Kohl und Brokkoli, sowie durch Öle und Fette. 

Es ist wichtig zu beachten, dass Vitamin K auch mit bestimmten Medikamenten, insbesondere Blutverdünnern wie Warfarin, interagieren kann. 

Weihrauch

Weihrauch ist ein Harz, das aus der Rinde bestimmter Bäume gewonnen wird, hauptsächlich aus Arten der Gattung Boswellia. Es wird seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen für medizinische, religiöse und aromatische Zwecke verwendet. In der ayurvedischen Naturheilkunde wird Weihrauch schon seit 5000 Jahren benutzt.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile:

1. Entzündliche Krankheiten: Die Universität Münster hat Studien zur Wirkweise von Weihrauch bei entzündlichen Krankheiten durchgeführt. Hierzu zählen beispielsweise Gicht, Rheuma oder Arthritis. Zu diesen Zwecken wird die Heilpflanze schon seit Jahren in der Medizin eingesetzt. Der Wirkstoff des Weihrauchs sind die Boswellia Säuren welche Entzündungen im Körper schnell abschwächen können. Zudem wird Weihrauch eine ähnliche Wirkung wie Ibuprofen zugeschrieben, sogar ohne Nebenwirkungen (PMID: 25918809).

2. Multipler Sklerose: Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf führte eine weitere Studie zur Behandlung von Multipler Sklerose mit Weihrauch durch. Auch hier können Schübe verringert und den Körper stärken. Aufgrund der antientzündlichen Wirkung, der Natürlichkeit und somit auch guten Vertretbarkeit von Weihrauch wird die Heilpflanze insbesondere bei früher Therapie gerne eingesetzt, da eine klassische Immuntherapie vermieden werden will (DOI: 10.1136/jnnp-2017-317101).

3. Therapie bei Hirnverletzungen: Das Boswellia-Harz, insbesondere Incensolacetat (IA), zeigt stark entzündungshemmende Eigenschaften und schützt Mäuse vor ischämischen Gehirnschäden sowie Entzündungen. Die Verabreichung von IA reduziert das Infarktvolumen, verbessert die neurologischen Funktionen nach einer Ischämie und könnte als potenzielle Therapie für Hirnverletzungen dienen, indem es entzündliche Reaktionen hemmt, möglicherweise über TRPV3-Kanäle (https://doi.org/10.1016/j.brainres.2012.01.001).

4. Anxiolytische und antidepressive Effekte: Das jahrtausendealte Verbrennen von Boswellia-Harz als Weihrauch ist mit spiritueller Erhebung verbunden. Incensolacetat (IA), ein Bestandteil des Harzes, aktiviert den TRPV3-Kanal und erzeugt bei Mäusen anxiolytische und antidepressive Effekte, die über diese Kanäle vermittelt werden könnten. Diese Entdeckung deutet darauf hin, dass TRPV3-Kanäle im Gehirn eine Rolle bei der Emotionsregulation spielen und die Wirkungen von IA traditionelle Bräuche biologisch erklären könnten (PMID: 18492727).

Zink

Zink ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das für verschiedene Funktionen im Körper unerlässlich ist. Es spielt eine entscheidende Rolle bei zahlreichen biochemischen Prozessen.


Potenzielle gesundheitliche Vorteile: 

Immunfunktion: Zink ist wichtig für ein gesundes Immunsystem. Es unterstützt die Funktion von Immunzellen und spielt eine Rolle bei der Bekämpfung von Infektionen. Menschen, die an einem Zinkmangel leiden, sind oft anfälliger für Infektionen (PMID: 34255547). 

Wachstum und Entwicklung: Zink ist für das normale Wachstum und die Entwicklung während der Schwangerschaft, Kindheit und Adoleszenz von entscheidender Bedeutung. Es ist an der Zellteilung, der DNA-Synthese und dem Wachstum von Gewebe beteiligt (DOI: 10.1016/s0899-9007(01)00812-7).  

Stoffwechselprozesse: Zink ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt, einschließlich der Umwandlung von Nahrung in Energie, der Proteinsynthese und der Funktion bestimmter Enzyme (PMCID: PMC3724376). 

Hautgesundheit: Zink spielt eine Rolle bei der Wundheilung und kann helfen, die Hautgesundheit zu unterstützen. Es wird manchmal in Cremes oder Lotionen zur Behandlung von Hautproblemen wie Akne eingesetzt (PMID: 16029676). 

Die Einnahme von Zink kann in verschiedenen Situationen von Vorteil sein, insbesondere wenn ein Mangel vorliegt. Menschen, die anfällig für Zinkmangel sind, wie Schwangere, Kinder im Wachstum, ältere Menschen oder Personen mit bestimmten Erkrankungen, könnten von Zinkpräparaten profitieren (PMCID: PMC3724376) 

 

Wodurch zeichnet sich das Zink Komplex von Dynamik Plus aus?   In unserem Zink Komplex haben wir eine Kombination aus 50% Zinkpicolinat und 50% Zinkbisclycinat, was zu einer hohen Bioverfügbarkeit führt.